12 Monate unterwegs mit dem Eagle Creek Gear Hauler 48l – der perfekte Rucksack – 10 Gründe

Bald möchtest du zum ersten Mal oder wieder Backpacken gehen. Du bist auf der Suche nach dem perfekten Rucksack? Du benötigst einen handlichen, resistenten und praktischen Backpack mit einem schlichten „nicht Backpacker-Stempel“ Design. Dann könnte dieser Blogpost über den Eagle Creek Gear Hauler 48l mehr als interessant für dich sein.

Seit dem 11. März 2016 bin ich nun auf Reisen. Was eigentlich nach 7 Wochen enden sollte, dauert nun erstaunlicherweise schon 12 Monate an. Den Rückflug vom 27. April von Lima nach Zürich bin ich nicht angetreten und den Flug habe ich schlussendlich abschreiben müssen. Das Leben kann man nicht immer planen. Dies ist auch nicht immer notwendig. Meine Reise ging über Brasilien, Bolivien, Peru, Kolumbien, Ecuador, Panama, Costa Rica bis nach Nicaragua, wo ich mich nun auch befinde und diesen Beitrag über mein wichtigstes Reise Gadget schreibe: meinen Backpack, mein Rucksack, mein treuer Reisebegleiter, meinen Eagle Creek Gear Hauler 48l.
.

Eagle Creek Gear Hauler 48l
Walking to a Ferry in Nicaragua. Auf dem Weg auf die Insel Ometepe. Backview vom Eagle Creek Gear Hauler.

Nie hätte ich gedacht, dass ich irgendwann einen Bericht über einen Rucksack schreiben würde. Dies ist nun der Fall. Meine Beweggründe für den kurzen Testbericht über den Eagle Creek Gear Hauler 48l findet ihr ganz unten.

12 Monate Testbericht vom Eagle Creek Gear Hauler 48l

Spezifikationen

Name: Eagle Creek Gear Hauler 48l
Volumen: 48 Liter
Material: B-Tech™ (ein mit einer dünnen Gummischicht beschichteter Stoff)
Gewicht: 1.2 Kg
Dimensionen: 36cm x 56cm x 24cm

Vorteile die ich auf der Reise realisiert habe.

1. Er ist super handlich. Er geht auch als Handgepäck durch. Kein Problem. Man muss die Flüssigkeiten nur richtig abfüllen.
2. Farbe Schwarz. Perfekt unauffällig. Dieser aussergewöhnliche Backpack
sieht nicht zu fancy aus. Man zieht keine Blicke auf sich und sieht nicht komplett aus wie ein Backpacker aus dem Bilderbuch.
3. Er ist wirklich leicht, wirklich. Keine Metallkonstruktion verbaut oder unnötige Polsterung. Leergewicht vom Rucksack ist 1.2 Kg.
4. Die Öffnung des Rucksacks ist riesig. Man kann den Rucksack wie ein Koffer öffnen. Man muss den Rucksack nicht, nicht wie bei den meisten Backpacks, von unten nach oben packen.
5. Man hat keine zusätzlichen Taschen auf der Rückseite, womit man sich auch keine Gedanken machen muss, dass einem was gestohlen werden könnte. Diese Rückseite ist auch wasserfest und sehr strapazierbar.
6. Für einen Schnellzugriff gibt es auf der Unterseite eine kleine Tasche auf die direkt zugegriffen werden kann. Aber doch nicht sichtbar für andere Leute.
7. Die Reisverschlüsse sind top! 12 Monate Totalbelastung und sie funktionieren noch einwandfrei.
8. Laptopfach für Laptops bis zu 15 Zoll. Zusätzlich sind im gleichen Fach noch viele weitere kleine Ablagetaschen verbaut.
9. Laptopfach und grosses Kleiderfach können mit einem Schloss gleichzeitig abgeschlossen werden.
Ich reise mit 2 Schlössern. Das Zweite benötige ich immer für den Locker. Das andere ist immer am Rucksack.
10. Qualität ist super. Ich habe den Rucksack schon öfters sehr sehr schwer bepackt. Bis anhin noch keine Alterserscheinungen an den Trägern, Reisverschluss oder Taschen. Alles noch wunderbar erhalten.

Gutes kurzes Beschreibungsvideo.

Weniger vorteilhaft

Um ehrlich zu sein gibt es auch einige unvorteilhafte Aspekte, welche ich euch nicht vorenthalten möchte.

1. Die dünne B-Tech™ Gummischicht über dem Eagle Creek Hauler 48l, löst sich nach einigen Monate auf der Reise an gewissen Stellen ab. Jedoch nicht auf der grossflächigen Rückseite. Diese Ablösungen sind auf den Fotos ersichtlich. Dies wiederum führt zu einem „used-Look“ was mich persönlich gar nicht stört. Nachteile durch diese optische Veränderung habe ich keine wahrgenommen.
2. Nur eine direkte Aussentasche. Was grundsätzlich ein Vorteil ist, kann zwischendurch auch eher unangenehm sein wenn man oft Dinge aus dem Rucksack nehmen will.
3. Keine ausgeprägte Polsterung auf dem Rücken. Nicht so ideal, wenn man etwas unförmiges im Laptopfach verstaut. Die Möglichkeit besteht, dass man etwas am Rücken spüren kann. Wenn jedoch der Laptop dort drin ist, besteht dieses Problem nicht.

Fazit

Der Eagle Creek Gear Hauler ist ideal für Reisende, die mit Handgepäck reisen wollen und einen Laptop oder ein Tablet dabei haben. Meiner Meinung nach ist jeder Liter mehr, zu gross zum reisen. Ausser man hat zusätzlich Gepäck für kältere Regionen dabei. Dann siehts natürlich wieder ein bisschen anders aus. Ein Freund der noch nie als Backpacker unterwegs war und mich in Kolumbien besuchte, hat auf Grund meiner Empfehlung den gleichen Rucksack gekauft und ist mehr als begeistert. Würde mein Eagle Creek Hauler 48l verschwinden (was mal 7 min der Fall war), würde eine Welt für mich zusammenbrechen. Auf jeden Fall würde ich sofort versuchen, wieder den selben zu kaufen. 12 Monate zusammen gereist, viele Länder und viele Hostels gesehen. Klar entsteht eine wunderbare Backpacker Beziehung =) Falls ihr den Rucksack auf einer anderen Website günstiger findet, go for it! Ganz klar kauft ihn dort wo er am günstigsten ist.

Noch ein kurzes Video.
https://www.youtube.com/watch?v=SGzaObKL3b0

Weiterführende Informationen:

Falls ihr euch zurzeit in den USA befindet, dann schaut doch mal auf der offiziellen Eagle Creek Website um. Dort ist der Eagle Creek Hauler 48l momentan nur USD 111.30 anstatt USD 159.-. Hier ist kein Affiliate-Link von mir eingebaut, just saying. Also ihr könnt euch glücklich schätzen, falls ihr gerade in Nordamerika seid. =) Auf dieser Seite findet ihr dann auch noch mehr Reviews.

Für Personen aus der Schweiz. Ich persönlich habe meinen Rucksack damals auf campz.ch gekauft. Leider ist mein ganz schwarzer Eagle Creek Gear Hauler 48l dort nicht mehr erhältlich. Doch das neuere „asphalt Black“ Model von 2017  ist zurzeit im Angebot. Anstatt CHF 190.- ist das neue Model nun für CHF 169.- erhältlich. Versandkostenfrei. Auch dies ist kein Affiliate-Link von mir. =)

Kleiner Nachtrag: Motivation für diesen Testbericht

Kleiner Einschub über meine Motivation diesen „Testbericht“ zu schreiben, falls dich mein Hintergrund interessiert.
Da ich nun schon länger auf Reisen bin, mache ich mir auch Gedanken unterwegs einwenig Geld zu verdienen. Da ich mit dem Macbook unterwegs bin und im Internet riesiges Potenzial sehe, versuche ich mit diesem Blogeintrag etwas neues. Affiliate Marketing by Amazon. Ich habe damit noch Null Erfahrung! Ich bin kein Fachmann und auch kein Informatiker. Und wenn alles noch einwenig chaotisch aussieht. Dann ist das gut so, weil ich mich momentan noch am finden bin mit diesem Blog. Nicht nur mit diesem Blog, ich mich selbst.
Und meine Art zu schreiben wird sich hoffentlich mit der Zeit auch verbessern=) Mit einem Tutorial auf Youtube habe ich diese Seite erstellt. Diverse Blogartikel über Affiliate Marketing haben mich neugierig gemacht dies auch mal zu probieren. Und falls du dies auch machen möchtest: So schwierig ist es nicht. Just start watching Tutorials oder frage mich einfach. Und da es auf meiner Website auch um Motivation und Inspiration geht, möchte ich Leute dazu inspirieren Dinge zu tun, die sie noch nie gemacht haben. Ich selbst habe vor total neuen Sachen noch viel zu grossen Respekt. Aber je mehr ich ausprobiere, desto mehr erhalte ich das Gefühl, dass viele Dinge gar nicht so schwer sind, wie sie auf den ersten Blick scheinen.

Folgendes wird einem angeraten für Affiliate Marketing:

Tipps von Online Artikeln:
1. Nischenseite erstellen
2. Content generieren
3. Vertrauen zu den Lesern aufbauen
4. Langsam passende Affiliate Links einbauen

1. Eine Nischenseite habe ich nicht. Ich habe die Seite einfach mal gestartet um zu sehen wohin sie führt. Zum Scheitern verurteilt? Höchstwahrscheinlich ja. Warum ich den Artikel trotzdem zu Ende schreibe: If you never try you will never know. Fail forward 😉
2. Bin ich dabei, auch wenn alle Artikel noch kein grosses Bild ergeben. Die Website sind meine Interessen zusammengefasst in einer Cloud. Da alles so unproffessionell aussieht, ist doch auch sympathisch;)
3. Ich schreibe einen ehrlichen Artikel über den Eagle Creek Gear Hauler, denn ich einfach top finde! Jeder leser kann dann für sich entscheiden, ob ich etwas verkaufen will oder ob ich es ehrlich meine. Die Fotos von meiner Reise sind Beweise für meinen ehrlichen Bericht ;).
4. Ich habe nun bereits einige Links von Amazon eingebaut. Zu früh. Evtl. schon. Was du heute kannst besorgen, verschiebe nicht auf morgen.

Falls ihr Fragen habt zum Rucksack, zu den Bildern oder meiner Reise, just ask via Comments. Ich werde so schnell wie möglich antworten um Vertrauen aufzubauen 😉 Zu viel Smiles? I don’t care! =)

Nos vemos, my few readers. Hasta Pronto!

Danke fürs Teilen!

4 thoughts on “12 Monate unterwegs mit dem Eagle Creek Gear Hauler 48l – der perfekte Rucksack – 10 Gründe”

  1. Hi,
    ich bin über deinen Artikel gestolpert und würde gerne Kontakt aufnehmen.
    Unsere Agentur vertritt Eagle Creek in Sachen PR. Dein Gear Hauler hat ja schon einiges mitgemacht und es ist schön solche „echten“ Stories von Anwendern zu lesen. Um deine Reise beneide ich dich sehr!
    Wusstest du, dass der Gear Hauler mit einer sogenannten No-Matter-What Garantie ausgestattet ist?
    Wenn du Lust hast erzähle ich dir gern mehr davon.
    Lieben Gruß
    Denis Dietrich

    1. Hallo Denis, danke für deinen netten Kommentar und sorry für die späte Antwort. „No-Matter-What-Garantie“ klingt sehr interessant, kenne ich noch nicht. Falls du immer noch Kontakt aufnehmen möchtest :), hier meine e-mail Adresse: hi“at“mindmotivation.ch. Herzliche Grüsse aus El Salvador und hasta pronto 🙂

  2. Coole Sache, ich kenne das- hab zwei Wochen rum probiert, bevor ich meine Seite gestartet hab und bin fast verzweifelt 😀 aber man lernt so unglaublich viel, das ist der Wahnsinn. Ich find es auch erstaunlich, wie ähnlich sich die Wege der unterschiedlichsten Menschen ablaufen, die sich frei machen von den alten Ketten. Sehr spannend und faszinierend.
    PS:
    ich glaube, die links funktionieren nicht- werde nicht weiter geleitet, wenn ich drauf klicke. Kannst ja mal checken

    1. MindMotivation

      Woow das it wirklich cool zu hören, dass du auch in dieser Phase warst. Und jetzt sehe ich Deine Seite an und sie sieht hammer aus! Das motiviert mich natürlich noch mehr. Danke dir auch für diesen coolen Kommentar. Ich werde die Links mal abchecken. Schön das Fehler vorhanden sind, so weiss ich das jemand meinen Artikel gelesen hat 😉 Herzliche Grüsse und bis Bald!

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.